Archiv

Ein Anfang?!

Hallo und herzlich Willkommen in meinem Leben.

Es mag nicht alles schön sein, aber vielleicht gibt es ja den ein oder anderen, den es interressiert, wie ich mein Leben lebe und welche Probleme ich habe.

Ich nutze diesen Blog, um mir alles von der Seele zu schreiben, was auszusprechen ich nicht wage.

Fangen wir vorne an:
Eigentlich bin ich ein Musiker/(Noch-)Schüler im Alter von 19 Jahren.
Mein Hauptinteresse, wenn es um Musik geht liegt bei "dunkler" Musik, wie etwa Black-Metal. -->ich bin kein Nazi<-- Aber ich hör auf fast alles andere an Metal - von Prog bis Death. Ansonsten lerne ich für mein Abi, fange aber an nach der Sinnhaftigkeit dieser ganzen Aktion zu fragen... Wenn ich das Abitur hab... Was dann?
Soll ich zum Feind übertreten? Lehrer werden?
Für mehr taug ich nicht.
Ich war mein Leben lang zu faul - und das rächt sich jetzt.

Weiter mach ich jetzt mit dem was mich am meisten beschäftigt:
Meine Freundin.
Ich liebe sie über alles in dieser Gottverdammten Welt und sie weiß das. Nur scheint sie nicht zu wissen wie sehr das ist. Mir tut es weh, wenn ich sie traurig sehe, mir tut es weh, wenn ich sehe, dass sie nicht erreicht was sie will (aber sie setzt sich die Ziele auch oft zu hoch).
Mir tut es weh.
Ich will mit ihr durch jede Art von Zeit gehen:
Gute, schlechte, beschissene.

Was soll ich tun? Ich habe schon versucht mit ihr zu reden, aber sie verschließt sich.

Abschließen will ich mit Tool.

Mention this to me.
Mention something.
Mention anything.

Watch the weather change.

LG
Tool-Of-The-Insane

26.2.07 10:21, kommentieren

Der Sauseschritt - oder wie Bruce Willis den Joghurt erfand

Eins, zwei, drei im Sauseschritt, die Zeit geht schnell, wir gehen mit.

Ich bin krank.

Soweit ja nicht schlecht: keine Schule, alle sind nett zu einem ABER es geht einem Scheiße. Alle Medallions haben zwei Seiten (weiß selbst ich als Vegetarier!!).
Wollte heute ne Klausur mitschreiben bin dann aber aus dem Unterricht entflohen, weil mein Kopf drohte das Reaktorunglück von Tschernobyl nachzuspielen.

Jetzt bin ich also wieder zu Hause und versuche was fürs Mathe-Abi zu lernen (ich kotz gleich - und nicht nur weil ich krank bin).

Sonst ist eigentlich nicht viel weiteres passiert. Is ja auch noch früh am Tag. DOCH... Ich hab Sixth Sense gesehen... Dummes Ende.
Der Junge kann doch nicht die ganze Zeit irgendwelchen Toten helfen, nur damit er seine Ruhe hat. Bruce Willis hätte die Geister einfach alle kaputtschlagen sollen, wie er es in "Das fünfte Element"´oder "Stirb langsam 1-32" getan hat

Gut. Ich leg mich wieder ins Bett. Neue Filmkritiken und andere Lebensweisheiten später.

Euer Tool-Of-The-Insane

-->You can't kill me 'cuz I'm already (sic)<-- Slipknot anno 1999

28.2.07 13:08, kommentieren